Seitenanfang

Mit dem 11. Mai 2020 sind für die Feier öffentlicher Gottesdienste in unseren Pfarrkirchen folgende Grundbedingungen unbedingt einzuhalten:

 


In St. Martinus können 120 Personen in die Kirche, in Mariä Himmelfahrt 85. Diese Zahlen ergeben sich aus der Vorschrift, dass jede Person 10 qm Platz haben muss, wenigstens 1,5 m Abstand zu halten hat und einen festen Platz braucht.


Im Eingangsbereich der Kirche befindet sich Desinfektionsmittel.


In der Kirche sind die entsprechenden Plätze markiert. Die in einem Haushalt zusammen leben dürfen zusammensitzen, dann achte bitte jeder und jede auf den nötigen 1,5 m Abstand zur nächsten Person, die nicht zum eigenen Haushalt gehört.


Alle müssen bei der Feier registriert werden, damit im Falle einer Erkrankung nachverfolgt werden kann, wer noch im Raum war. Dazu bitten wir dringend zur jedem Gottesdienst einen Zettel mit Namen und Telefonnummer mitzubringen oder auch eine Visitenkarte, diese werden dann für 21 Tage aufgehoben und dann vernichtet.


Der Zugang zur Kirche St. Martinus wird ausschließlich über den Haupteingang erfolgen, in Mariä Himmelfahrt über den Seiteneingang am Pfarrhaus. Dort erfolgt die Registrierung. Da diese Registrierung Zeit brauchen kann, kommen Sie bitte rechtzeitig.


Wer Krankheitssymptome hat kann weiter nicht eingelassen werden.


Für das gemeinsame Gebet jeder und jede das eigene Gotteslob mit.


Wir verzichten auf jeden Gesang.


Ein Mund-Nasenschutz wird empfohlen


Vor der Kommunionspendung werden Priester und Kommunionhelfer oder Kommunionhelferin ihre Mund-Nasen-Maske aufsetzten, ihre Hände desinfizieren und dann die Kommunion mit einer kleinen Zange austeilen, so dass es zu keinem Kontakt mit den Händen kommen sollte. Die Kommunion wird ohne Worte (Der Leib Christi. Amen.) gespendet.

In Mariä Himmelfahrt werden die Gläubigen dazu blockweise, mit nötigem Abstand entweder zur Kommunionstufe vor dem Altar oder im hinteren Teil zum Taufbecken gehen, wo die Hl. Kommunion gespendet wird.

In St. Martinus bleiben alle an ihrem Platz. Da zur Einhaltung der Sicherheitsabstände jede zweite Bank frei bleiben wird, werden dann die Kommunionspender und Kommunionspenderinnen jeweils durch diese freien Bänke gehen und den Gläubigen die Heilige Kommunion an ihrem Platz spenden.


Die Kollekte wird zukünftig nach der Heiligen Messe am Ausgang gehalten werden.


Zum Hinausgehen werden alle Türen zur Verfügung stehen.


Wir werden zunächst alle Gottesdienste in beiden Kirchen an den großen Altären feiern.


Die Kirchen werden regelmäßig gelüftet und gereinigt.


Unser Livestream soll zunächst um 10.30 Uhr aus St. Martinus erfolgen.

 

Wir weisen nochmal ausdrücklich auf das Wort unseres Bischofs Franz-Josef hin,

„dass es in der derzeitigen Situation für Katholiken keine Verpflichtung zum Besuch von Gottesdiensten im Sinne der Sonntagspflicht gibt.“ Und „Priorität haben weiterhin der Gesundheitsschutz und die Eindämmung der Pandemie. Auch der Verzicht auf Gottesdienste kann aus der Grundhaltung christlicher Nächstenliebe weiter ein Gebot der Stunde sein.“

Stand: 11. Mai 2020

 

mstile 150x150

 

 

 

 

...lesen Sie auch:

Mehr zur aktuellen Situation und dem Gemeindeleben in unserer Pfarreiengemeinschaft

 

 

 

Wir sind für Sie da!

Gaby Obermeyer

Pfarrsekretärin

Pfarrbüro St. Martinus
Martinistraße 17
49170 Hagen a.T.W.
Telefon: (05401) 84258-0

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Beate Unnerstall

Pfarrsekretärin

Pfarrbüro Mariä Himmelfahrt
Kirchstraße 3
49170 Hagen a.T.W.
Telefon: (05405) 7173

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!